Tschechische Erstaufführung der Oper Lolita

Pelageya Kurennaya

Pelageya Kurennaya, Petr Sokolov

Pelageya Kurennaya

Petr Sokolov

Pelageya Kurennaya

Pelageya Kurennaya

Pelageya Kurennaya, Petr Sokolov, Václav Sibera

Pelageya Kurennaya, artists of the Kühn children choir

Amerikanischer Bestseller über die lustvolle sexuelle Beziehung zwischen Humbert Humbert – einem gebildeten Literaturprofessor und Schriftsteller mittleren Alters und der 12-jährigen Lolita – ungezügeltem, frechem und wollüstigem Mädchen. Die Handlung des Romans, der 1955 zum ersten Mal veröffentlicht wurde hat heftige Kritiken hervorgerufen. Nach der ersten Welle der Ablehnung hat Nabokov – der russisch – amerikanische Schriftsteller und Dichter zu Weltruhm gefunden.

 

Fast 40 Jahre nach der Veröffentlichung des Buches, hat der russische Komponist Rodion Shchedrin eine gleichnamige Oper zu dem wohl weltbekanntesten Text von Nabokov geschrieben. Die Oper Lolita ist sein fünftes szenisches Werk auf die Texte von berühmten Russischen Schriftstellern. Davor hat er die Oper Tote Seelen zum Text von Gogol, das Ballett Anna Karenina zum Text von Leo Tolstoi und 2 Ballette zu den Texten von Anton Chekhov: Die Möwe und Die Dame mit Hündchen.

 

Shchedrin hat die Oper Lolita auf sein eigenes Libretto in Kommission für Mstislav Rostropovich geschrieben. Die Uraufführung fand im Dezember 1994 in Kopenhagen in der schwedischen Sprache statt. Am 3. Oktober wird die Oper zum ersten Mal dem tschechischen Publikum vorgestellt. Die Musik der Oper basiert auf vielen diversen Themen, allerdings die Harmonie des orthodoxen Gesangs verfolgt den Zuhörer von der ersten bis zur letzten Minute. Lolita ist erst die zweite Oper von Shchedrin, die dem tschechischen Publikum vorgestellt wird – seine Oper Die Toten Seelen wurde bereits 1978 in Brno auf die Bühne gebracht. Seien Ballette haben mehr Zuspruch in Tschechien bekommen. Vor allem sein Ballett Carmen Suite, die wie viele andere für seine Frau, weltbekannte Ballerina Maya Plisetskaya geschrieben wurden, die einige Male in Prag aufgetreten ist.

 

Die erste tschechische Inszenierung der Oper Lolita findet im Nationaltheater in Prag statt. Bekannte Slovakische Regisseurin und Artistin Slava Daubnerova, die bekannt für ihre Hochfertigkeit in Inszenierungen der modernen Oper bekannt ist, übernimmt die Regie.

 

DirigentSergey Neller
RegisseurinSláva Daubnerová
BühneBoris Kudlička
KostümeNatalia Kitamikado
LichtDaniel Tesař
VideoDominik Žižka, Jakub Gulyás
ChorAdolf Melichar
KinderchorPetr Louženský
DramaturgieJitka Slavíková

 

Staatliche Orchester und Chor des Theaters
Kinderchor der Prager Philharmonie

Aufführungen: 19 und 25 Oktober sowie 10 und 14 November 2019 aber auch im neuen Jahr am 8 Januar 2020

 

Die Oper ist in der russischen Sprache aufgeführt