Maya Plisetskaya Denkmal wird am 20. November in Moskau eröffnet

Viktor Mitroshin, Maya Plisetskaya and Rodion Shchedrin

Am 20. November 2016 findet die offizielle feierliche Zeremonie zur Denkmaleröffnung für Maya Plisetskaya statt. Das Denkmal wird in der Grünanlage, die nach Maya Plisetskaya benannt ist, in der Straße Bolshaya Dmitrovka zwischen den Häusern 12 und 16 eingeweiht. Der Künstler des Denkmals ist der Bildhauer Viktor Mitroshin, der bereits einige Skulpturen von Maya Plisetskaya geschaffen hat. Das neue Denkmal stellt Maya Plisetskaya in einer ihrer Hauptrollen – als Carmen – dar.

Der Gatte der Ballerina – der russische Komponist Rodion Shchedrin gab die Anregung dazu, dieses Denkmal zu installieren. Er hat aktiv an den Besprechungen des Projekts in allen Stadien deren Installation und Schaffung teilgenommen. Seine Initiative fand Unterstützung auch beim Kultusministerium Russlands. Die Errichtung des Denkmals wurde ermöglicht u. a. durch die Hilfe der Stiftung „Kunst, Wissenschaft und Sport“ von Alisher Usmanov. Darüber hinaus hat der Bildhauer einen Teil seines Honorars für die Errichtung des Denkmals gestiftet.

Das Datum der Denkmaleröffnung wurde bewusst auf den 20. November gesetzt – dem Geburtstag von Maya Plisetskaya. An der Eröffnungszeremonie nehmen der Kultusminister Russlands Vladimir Medinsky, Künstler des Bolshoi Theaters und Rodion Shchedrin teil.